Zukunftsblick
 


Hellseherin Marli: Lenormandkarten

Jedes Leben ist so einzigartig wie der Mensch, der es lebt. Und doch gibt es etwas, was uns alle verbindet - jeden neuen Tag müssen wir uns den Herausforderungen des Lebens aufs Neue stellen. Mal tun wir dies mit mehr und manchmal auch mit weniger Erfolg. Manchmal wünschen wir uns wohl wirklich einen Blick in die Zukunft werfen zu können, das eigene Schicksal erkennen und das ein oder andere mal sogar beeinflussen zu können, um mögliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen.

Also ist es wohl nicht weiter verwunderlich, dass sich immer mehr Menschen auf die Suche begeben, um Unterstützung zu erfahren, wenn sie sich unsicher fühlen oder in einer bestimmten Situation einfach nicht mehr weiter wissen. Das Kartenlegen, beispielsweise mit Lenormandkarten, ist eine von vielen Möglichkeiten, um Licht ins Dunkel zu bringen. Hierbei geht es nicht um den sprichwörtlichen Blick in die Zukunft, sondern vielmehr um Hilfe zur Selbsthilfe, eine Art Wegweiser, um wieder zurück in das wahre Leben zu finden.

Wissenswertes zu Madame Lenormand

Die französische Kartenlegerin und Wahrsagerin Marie-Anne Adélaïde Lenormand gilt als die Namensgeberin des Kartendecks. Bereits sehr früh begann sie sich mit dem Wahrsagen zu beschäftigen. Dass sie ihre Voraussagen offen aussprach, brachte ihr sogar einen Verweis von der Klosterschule ein, in der sie erzogen wurde.

So entschied sie sich schon in jungen Jahren nach Paris zu gehen, wo sie mit etwa Mitte 20 dann ein "Bureau für Wahrsagerei" gemeinsam mit der Wahrsagerin Madame Gilbert eröffnete. Ihr Ruf, über eine herausragende Hellsicht zu verfügen, machte sie über die Zeit immer berühmter. Ihre Dienste wurden so von Menschen aus den verschiedenen Gesellschaftsschichten in Anspruch genommen.

Es wird davon ausgegangen, dass Madame Lenormand während ihrer aktiven Zeit die Kartendecks von Etteilla (Jean-François Alliette) nutzte. Das würde vielleicht erklären, dass sich beim "Großen Lenormand" mit 54 Karten, welches etwa zwei Jahre nach ihrem Tod erschien, ein gewisser Bezug zu den Tarotkarten von Etteila finden lässt.

Kartendeck und Legesysteme

In der Nutzung als Wahrsagekarten hat sich jedoch das "Petit Lenormand" mit 36 Karten durchgesetzt, welches ein paar Jahre nach dem großen Kartendeck herausgebracht wurde. Mit ihrer Aufmachung im biedermeierlichen Stil spiegeln die Lenormandkarten die Lebensphilosophie des Frühen 19. Jahrhunderts wider. Neben den verschiedenen Bildsymbolen lassen sich auch Abbildungen der üblichen Spielkarten im Kleinformat auf den Karten finden.

Das Kartendeck selbst wird unterteilt in Personen- und Sachkarten, wobei einige Karten sowohl für Personen wie auch Sachen stehen können. Ebenfalls über die Sachkarten können Situationen dargestellt werden. Obgleich der einfachen und klaren Bildsprache ermöglichen die Lenormandkarten aufgrund der vielfältigen Kombinationen tiefe Einblicke und Erkenntnisse zu den verschiedenen Themen in ihrer Deutung.

Hierbei können verschiedene Legesysteme zum Einsatz kommen. Je nach Fragestellung kann schon das Auslegen von drei Karten oder von vier Karten als Kleines Kreuz Interessantes offenbaren. Soll sich ein größerer Überblick verschafft werden, können beispielsweise das Keltische Kreuz oder die Große Tafel zum Einsatz kommen. Viele Kartenleger arbeiten auch mit eigens entwickelten Systemen. Das A und O ist letztendlich die anschließende Deutung. Es gilt das ausgelegte Bild im großen Ganzen zu betrachten, um Zusammenhänge zu erkennen und richtig interpretieren zu können.

Das Leben mit anderen Augen sehen

Genauso wie viele andere Wahrsagekarten können auch die Lenormand Karten zu den verschiedenen Themen des Lebens befragt werden. Liebe, Partnerschaft, Familie, Beruf und Finanzen. Doch auch das eigene Ich und die persönliche Weiterentwicklung können näher beleuchtet werden. Ein objektiver Blickwinkel kann dabei helfen, sowohl sich selbst wie auch sein Leben besser zu verstehen.

Die Bilder der ausgelegten Lenormandkarten können symbolisch Tendenzen offenbaren, wie Eindrücke, Emotionen oder Erfahrungen sich auf die Zukunft gesehen entwickeln können. Oftmals lassen sich so auch Zusammenhänge erkennen, die verschiedene Dinge im Leben in einem anderen Licht erscheinen lassen. Eine neue Sichtweise kann wichtige Denkanstöße oder Impulse liefern, die wir in unsere Überlegungen und Entscheidungsfindungen mit einbeziehen sollten. Wo liegen unsere Potentiale und welche Perspektiven sind erkennbar? Macht es vielleicht Sinn, unsere Ziele und Wünsche zu überdenken und neu auszurichten? Ein Blick in die Karten kann somit Hilfe zur Selbsthilfe sein, um endlich den ganz persönlichen Weg zu beschreiten. Letztendlich obliegt es jedem selbst, in welche Richtung er geht. Das Kartenlegen mit seinen Aussagen kann manchmal allerdings als Wegweiser dienlich sein.



© Zukunftsblick Ltd.



Hellseherin Marli

Oftmals kommen wir an einen Punkt in unserem Leben, wo wir uns fragen, wie es weitergehen soll. Ist das tatsächlich schon alles gewesen? Will ich wirklich so weiterleben? Welche Perspektiven und Möglichkeiten habe ich? Hier mehr erfahren. Hellseherin Marli

Schweiz: 0901 901 522
(2.99 SFR/Min., alle Netze)

Andere Länder hier klicken

Prepaid / Guthaben-Telefonie




 

zukunfts-blick - Unsere kostenlosen Angebote:

Gratis-Tarot Gratis-Numerologie Gratis-Astrologie
 
Impressum & AGB | Datenschutz


Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun neu verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren





Hinweis: Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK